Die Dusche im Schrank2 min read

Uff, endlich ist alles aufgeräumt und ich kann mich entspannt zurücklehnen und den Blogbeitrag schreiben! Die Dusche im Schrank? Naja, fast. Überzeugt euch selbst:

[espro-slider id=1025] Die ganzen 6 Stunden Autofahrt bin ich gefahren, auch wenn ich zugegebenermaßen am Ende ziemlich müde war. Wären es nicht nur noch 30 km gewesen, hätte ich gewechselt. Hier angekommen wurden wir von einem sehr netten Pförtner begrüßt, der mir gleich alles Nötige erklärt und gegeben hat und so konnten wir alle Sachen schön in das schmale Zimmer hochtragen. Bei 36°! 2 Kisten, ein Koffer, ein Rucksack und eine riesige Tüte mit Bettwäsche wollten in dem Zimmer Platz finden, nur, dass sich keiner von uns mehr in diesem Zimmer bewegen konnte, sobald alles oben war. Und wir schwammen alle vor Schweiß. Wer ist eigentlich „wir“? Naja, da war ich, aber ich war eben nicht alleine. Meine Eltern haben mich freundlicherweise mit dem Auto hergebracht. Also besser gesagt habe ich mich selber und meine Eltern mit dem Auto hergebracht, aber egal. „Wir“ waren also meine Eltern und ich.

Die Zeit ging eigentlich ganz schnell rum: Meine Eltern checkten in ihrem Hotel ein, wir bummelten noch kurz durch die Stadt und bevor ich in mein Zimmer ging um zu duschen, lernte ich noch gleich meinen Nachbarn kennen: Peter. Und der Zufall wollte es so, dass auch am INSA mit ERASMUS war und der Zufall wollte es so, dass er auch Geodäsie studierte, hurray 🙂 Aber der Zufall wollte nicht, dass er auch noch aus München kam, er war aus Berlin.

Peter ist schon vor einer Woche gekommen. Er besuchte nämlich den Sprachkurs, den das INSA auch mir ans Herz gelegt hat, aber angesichts dessen, dass ich aber eh schon die Hälfte der Prüfungen in München verpassen würde und ich die andere Hälfte nicht auch noch verpassen wollte, wurde mir der Sprachkurs erlassen. So schnell lernt man die Leute hier kennen 🙂

So, jetzt aber genug der Bloggerei. Immerhin habe ich inzwischen geduscht und aus dem ziemlich zugestellten Zimmer eine doch recht wohnliche Bleibe gemacht und außerdem ist es jetzt schon 0:15, also gute N8 🙂

2 Antworten auf „Die Dusche im Schrank2 min read

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .